Volkstheater seit 1984
Volkstheater seit 1984

Birgit Schmedt

Birgit Schmedt gehört seit langen Jahren zum festen Stamm des Piustheater-Teams. Entsprechend vielen Rollen hauchte sie in dieser Zeit Leben ein.

Zuletzt war sie 2014 als Ehefrau des zwielichtigen Politikers Richard Willbrandt auf der Bühne zu sehen, auf der sie sich gegen die etwas ungeschickten Avancen des Willbrandt-Sekretärs Jörg Täuber zur Wehr setzen musste.

 

Sie kann aber auch hinterhältig und böse (spielen natürlich nur!): als korrupte Leiterin der Senioren-Residenz "Rosengrund" ging sie mit einem Rasiermesser auf ihre Mitarbeiterin los, die sie belastete.

2009 kämpfte sie um die Liebe ihres Ehemanns, des "praktischen Arztes", der vor lauter Arbeit und einer einnehmenden Mitarbeiterin seine eigene Ehefrau etwas aus den Augen verlor... 

Corona bremst das Piustheater aus!

Längst müsste an dieser Stelle die Ankündigung des Stückes stehen, 
das in der 37. Saison des Pius-Theaters gespielt werden soll. Ein solches wird es allerdings nicht geben. Schweren Herzens haben wir beschlossen, 2020 zum ersten Mal seit der Gründung unseres Theaters zu pausieren. Uns fehlt jegliche Fantasie, dass Aufführungen in der Enge des Piussaales zu Corona-Zeiten möglich sein könnten. Wir könnten ja nicht einmal gescheit proben. So bleibt uns nur, auf das Jahr 2021 zu hoffen und zu vertrösten. Dann werden wir uns -hoffentlich- mit einem echten Knaller zurückmelden!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Piustheater Wiedenbrück